Welchen Arbeitsplatz brauchen Millenial-Väter?

Millennials, auch bekannt als Generation Y, sind dafür bekannt, dass sie die Arbeitsplatzkultur maßgeblich beeinflussen – insbesondere, wenn es um das Wohlbefinden geht. Diese demografische Gruppe (geboren zwischen 1979 und 1994) wird voraussichtlich bis 2025 75 Prozent der Belegschaft ausmachen. Daher lohnt es sich für Unternehmen, genauer darauf zu achten, was die Väter dieser Generation von ihrer Arbeitsplatzerfahrung erwarten.

Es ist bekannt, dass 87 Prozent der „Gen Y“-Männer mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen wollen als frühere Generationen. Allerdings zeigt eine aktuelle Umfrage unter über 2.000 Vätern (in Verbindung mit einer von Deloitte durchgeführten Studie), dass es in der Realität des Arbeitslebens als neuer Vater schwierig ist, die richtige Work-Life-Balance zu finden. Die Umfrage ergab, dass 63 Prozent der Väter nach ihrer Vaterschaft flexiblere Arbeitsbedingungen forderten, wobei fast 44 Prozent dieser Antrag verweigert wurde.

Was können Unternehmen also tun, um flexiblere Arbeitsumgebungen für Väter zu schaffen, die eine bessere Work-Life-Balance anstreben?

Vaterschaftsurlaub und flexible Arbeitsbedingungen

Fast die Hälfte der befragten Väter bezeichnete die Verbesserung des Vaterschaftsurlaubs als unerlässlich. Wenn also mehr Arbeitnehmer einen Vaterschaftsurlaub anstreben, kann ein Facility Manager dies aktiv unterstützen, um das Top-Management mit an Bord zu holen. Und sollte der Vaterschaftsurlaub nicht sofort eine Option sein, kann die Ermöglichung von flexiblem Arbeiten eine sinnvolle Lösung sein – und gleichzeitig sicherstellen, dass die Mitarbeiter über die notwendigen Ressourcen verfügen, um von zu Hause aus zu arbeiten (zum Beispiel eine Remote Access Software). Selbst wenn ein Gebäudemanager nicht den Umgang eines Unternehmens mit Vaterschaftsurlaub beeinflussen kann, ist es trotzdem möglich, dass sie/er die Unternehmenspolitik durch die Einführung flexibler Arbeitsvereinbarungen in diese Richtung beeinflusst.

Remote Access Software

Die Remote Access Software ermöglicht den Zugriff auf Arbeitssysteme und -werkzeuge – wie zum Beispiel Arbeitspläne, Kalender, Dokumente und Projekte, die alle nahtlos aus der Ferne eingesehen, gemeinsam genutzt und verwaltet werden können. Das kann auch eine einfache Lösung dafür sein, wenn ein Mitarbeiter mehr Zeit mit seinen Kindern zu Hause verbringen möchte. Darüber hinaus würde die physische Abwesenheit eines solchen Mitarbeiters nicht als Unannehmlichkeit für andere Kollegen empfunden werden, da er in der Lage wäre, alle seine Arbeitsaufgaben direkt von zu Hause aus auszuführen.

Kinderbetreuung vor Ort

Einige große Unternehmen bieten bereits Kindertagesstätten vor Ort an, sodass die Eltern ihre Kinder zur Arbeit mitnehmen können, ohne die zusätzliche Zeit und den Stress, der durch das Pendeln zu den Kindertagesstätten entsteht (was oft zusätzlichen Stress und Schuldgefühle hervorrufen kann, weil sie später zur Arbeit kommen müssen und/oder früher gehen müssen).

So hat die Investmentbank Goldman Sachs beispielsweise in ihren Büros in Tokio und New York Kindertagesstätten (d.h. Kinderbetreuung für Babys und Kleinkinder) eingerichtet. Und wo die Bank keine Kindertagesstätten vor Ort zur Verfügung stellen konnte, finden sie lokale Kindertagesstätten, die sie für ihre Mitarbeiter subventionieren können.

Unterstützung der psychischen Gesundheit

Die Studie von Deloitte ergab auch, dass die Männer der Meinung waren, dass der Versuch, sowohl Arbeit als auch häusliche Verpflichtungen miteinander in Einklang zu bringen, erhebliche negative Auswirkungen auf ihre psychische Gesundheit hat. Über 65 Prozent gaben an, sich schuldig zu fühlen, weil sie nicht die richtige Work-Life-Balance gefunden haben. Darüber hinaus stellte der Bericht fest, dass die meisten Männer sagten, dass ihre Arbeitsplätze verstanden, dass es für neue Väter schwierig ist, Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Leider haben nur sehr wenige Arbeitsplätze nach diesem Wissen gehandelt.

In solchen Fällen kann eine gute Politik im Bereich der psychischen Gesundheit dazu beitragen, dass Väter die ausdrückliche Zusicherung erhalten, dass ihre Bedürfnisse gehört und erfüllt werden. Das alles trägt positiv zu einem attraktiven Arbeitsplatz bei und fördert diesen.